Akupunktur

In der klassischen chinesischen Medizin ist Körper und Geist kein Mechanismus, sondern ein Wirbel von Qi (sprich: Tschi). Qi ist die Basis von allem.

Das Qi bewegt sich über ein Netz aus Leitbahnen (Meridianen), das unseren Körper über- und durchzieht. Qi verbindet Akupunkturpunkte und die inneren Organe miteinander. Wenn Qi frei und ungestört fließen kann ist der Organismus im Gleichgewicht. Das Nadeln ausgewählter Punkte, bei Störungen des freien Flusses, stimuliert gezielt den Körper, das Gleichgewicht wieder herzustellen.

Anwendung der Akupunktur:

Schmerzen des Bewegungsapparates
Hüft- Knieschmerzen, Tennisarm, Rheuma, Mausarm

Chronische Schmerzen
Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne

Kreislaufbeschwerden
Bluthochdruck, Schwindel, Durchblutungsstörungen

Allergische Beschwerden
Heuschnupfen, Hausstaub

Atemwegserkrankungen
Erkältung, Bronchitis, Asthma, chron. Sinusitis

Gynäkologische Beschwerden
Menstruationsstörungen, Beschwerden in den Wechseljahren, PMS

Schwangerschaftsbeschwerden
Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Müdigkeit, Ödemen, Schmerzen des Muskel- und Skelettsystems

Magen- Darmerkrankungen
Sodbrennen, Übelkeit, Magenschmerzen, Verstopfung, Durchfallerkrankungen, Gastritis

Und natürlich zur Gesundheitsvorsorge…